Dual Career und Familienteilzeit

Gedanken zu Planbarkeiten, (Um)wegen und Erwartungen

Dual Career

farkas / Pixabay

Diese kurzen und als Einführung und Denkanregung gedachten Ausführungen beziehen sich auf persönlich Erlebtes, Erfahrenes und Erwartetes. Sie sollten und sollen daher keinesfalls als allgemeine Aussage gelesen werden, genauso wenig allerdings als reiner Einzelfall abgestempelt werden, enthalten sie doch durchaus Generalisierbares in ihren Teilen und Abschnitten. Was hierbei Karriere heißt und noch dazu ihre Dualität bedeutet, was Dual Career, im hiesigen Hintergrundfall eine solche in einem den Wissenschaften nahen Feld, mindestens wissenschaftsaffin, aber nicht notwendigerweise akademisch, kann unterschiedlich gefüllt werden, aber auch hier gilt, dass sich einige Überlegungen auch über den hiesigen Hintergrundfall  hinaus festhalten lassen. Weiterlesen

Minderheiten: Transsexuelle und Intersexuelle im Kampf um Wahrnehmung

Minderheiten

OpenClips / Pixabay

Am Donnerstag, den 03. April fanden sich in diversen Zeitungen Berichte über „Norrie“ einen 52-Jahre alten Menschen, der am Mittwoch dem 02. April von einem australischen Gericht das Recht zugesprochen bekam, als Geschlecht offiziell „unbestimmt“ angeben zu dürfen. Auch wenn der Fall ein sehr spezieller ist, eine weiter zurückliegende Geschlechtsumwandlung von „Mann“ zu „Frau“ vorliegt und spät die Entscheidung getroffen wurde, doch nicht in bipolare Geschlechterrollen zu passen, so weißt er doch auf einige Tendenzen bezüglich Geschlechter-Konzepten in einigen Ländern hin. Weiterlesen

Die Ukraine und die Instrumentalisierung der globalen Zivilgesellschaft

Zivilgesellschaft

Hans / Pixabay

Europa und Russland

Europa ist ein kleiner Kontinent. Durch die offene Landmasse nach Asien hin ist es aber nicht offensichtlich, wo Europa im Osten aufhört. Dazu kommt, dass Russland jenseits des Urals – also geographisch ganz eindeutig in Asien- eine ausgesprochen „europäisch-russische“ Kultur pflegt- im Grunde bis nach Wladiwostok an der chinesischen Grenze. Dabei mag es als Indiz der gegenwärtigen Entwicklung gelten, dass Russland als Land mit slawisch-indoeuropäischer Sprache und Jahrhunderte langer europäischer Kulturzugehörigkeit nicht in jedem Diskussionskontext heute noch als „eindeutig europäisch“ gilt! Weiterlesen