Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung.

Vor einigen Wochen hatte ich hier darüber geschrieben, dass es schwierig ist, dass ganze Gebaren, um Finanzen, Banken und Aktien zu verstehen oder gar zu überblicken. Das wird sich auch nicht wirklich ändern. Aber es gibt Menschen, die versuchen Normalsterblichen, wie mir, den Kapitalismus und besonders den Finanzsektor verständlich zu machen. Einer dieser Menschen ist die Wirtschaftsjournalistin Ulrike Herrmann.

Ulrike Herrmann

Ulrike Herrmann

Sie vertritt die These, dass die neoklassische Lehre der Ökonomie mittlerweile omnipräsent ist und keine andere Lehre neben sich dudelt. Dabei sei sie so unvollständig, dass die Wirtschaft nach ihr eigentlich nur aus Tauschhandel mit einem Robin Crusoe als Produzent und gleichzeitigem Konsument bestehen.

Zu diesem Thema hat sie ein neues Buch mit  veröffentlicht „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung“ veröffentlicht. Teile des Inhalts stellt sie in der Radiosendung „Redezeit“ auf WDR 5 vor. 30 Minuten, die sich sehr angenehm hören und einen mit einigen Erkenntnissen über die Finanzwelt bereichern.

https://www.westendverlag.de/termin/interview-mit-ulrike-herrmann-in-der-redezeit-wdr5/

Short Seller

Selbst mit Studium scheinen die Praktiken der Finanzmärkte nicht immer ganz durchsichtig zu sein. Aber ab und zu gibt es Fenster, in die man hereingucken kann und ein bisschen mehr vom Gewusel verstehen kann. Ein solches Fenster ist der Artikel „Short Seller: Die Jäger“ von Ingo Malcher in der Juni Augabe der brand eins.

Angelo_Giordano / Pixabay

Angelo_Giordano / Pixabay

Er gibt ein Einblick in die Welt der Short Seller, die sich selbst gerne als Rächer des Wirtschaftssystems sehen, die nach Gerechtigkeit streben.

„Es waren kleine neue Firmen, und ich war beeindruckt von ihrer Fähigkeit, Betrügereien aufzudecken und damit die Finanzmärkte zu beeinflussen.“

Allerdings haben Short Seller in Deutschland keinen guten Ruf, weil sie auch Aktienkurse kippen können. Ein sehr zu empfehlender Artikel.

Und wo wir gerade bei der brand eins sind, möchte ich die Gelegenheit nutzen und das brand eins Magazin bei detektor.fm hinweisen. Anfang Juli ging es um den Themenschwerpunkt Digitalisierung und ist somit eine gute Vorbereitung auf unsere Tagung.